SEPA-Leitfaden

 

22.04.2014

  • (nur ADS-Version) Beim SEPA-Einzug können jetzt 2 beliebige Einzüge miteinander verglichen werden. Interessant ist diese Funktion, um die Abweichungen zum vorherigen SEPA-Einzug auszuwerten 

03.04.2014

  • Wird im Zahlerstammblatt die Bankverbindung geändert (überschrieben), wird automatisch das Mandat mit geändert. Nach der Eingabe der neuen Bankverbindung öffnet sich automatisch das Fenster zur Eingabe der Mandatsdaten. Beim speichern wird das bisherige Mandat automatisch beendet.
  • Haben Sie Mandate bei Selbstzahlern eintragen lassen, werden diese jetzt bei der Eingabe einer Bankverbindung (im Zahlerstammblatt) automatisch aktiviert und mit der Bankverbindung gefüllt. Sie müssen nur noch die restlichen Angaben zum Mandat einfügen.

11.03.2014

  • SEPA-Lastschriften bei Mandate pro Fachbelegungen wurden unter Umständen mehrfach eingezogen. Fehler wurden mit dem aktuellen Update (Build 34) behoben.

27.02.2014

  • SEPA-Lastschriften werden nicht mehr verbucht, wenn die SEPA-Lastschrift nicht erstellt werden kann
  • Mandate können im Kontoblatt den Buchungen zugeordnet werden

13.02.2014

  • Aktualisierung BLZ- und Kontonummern-Prüfverfahren lt. der offiziellen Unterlagen der Deutschen Bundesbank, welche zum 03. März 2014 gültig werden.

06.01.2014

  • Aktualisierung der BIC - Sie können in Ihren Bestand die aktuellen BIC nachträglich eintragen lassen (Systemverwaltung - Fehlerüberprüfung - Schaltfläche "BIC neu eintragen")
  • Express-Lastschriften (COR1) können jetzt erstellt werden (Optionen zur SEPA-Lastschrift). Achten Sie bitte darauf, dass bei Express-Lastschriften zusätzliche Kosten entstehen können - bitte mit Ihrer Bank absprechen)
  • Umwandlungsschreiben für SEPA-Lastschrift: Das Umwandlungsschreiben kann jetzt direkt als Vordruck bei "Drucken - Liste der Zahlungspflichtige" aufgerufen werden.
  • Mandate werden bei der Erstellung der SEPA-Lastschriften deutlich schneller ermittelt
  • Erstellung der SEPA-Lastschriftdateien pro Sammler: Können Sie pro SEPA-Lastschriftdatei nur einen Sammler verarbeiten (ist uns bisher nur bei der Online-Übertragung zur Sparkasse bekannt), müssen Sie den Haken "getrennte Dateien pro Sammler" im MM unter "Systemverwaltung - Texte/Optionen für Druckausgaben", Register "SEPA" setzen. Achten Sie bitte darauf, dass eventuell 2 Dateien pro SEPA-Lastschrift erstellt werden. Die Dateien haben jeweils das Format
    SEPAJJJJ-MM-TT-HH-NN-SS-1 bzw. SEPAJJJJ-MM-TT-HH-NN-SS-2
    (JJJJ-MM-TT-HH-NN-SS steht für Datum und Uhrzeit).
    Sind pro SEPA-Lastschrift 2 Dateien vorhanden, müssen diese getrennt nacheinander an die Bank übertragen werden

25.11.2013

  • Bei der Erstellung der Serienbriefe an Zahlungspflichtige stehen Ihnen jetzt folgende Variablen zur Verfügung:
IBAN - aus dem Zahlerstammblatt
BIC - aus dem Zahlerstammblatt
Kontoinhaber - aus dem Zahlerstammblatt
MandatIBAN - aus dem entsprechenden Mandat
MandatBIC - aus dem entsprechenden Mandat
Mandatsreferenznummer - aus dem entsprechenden Mandat
MandatKontoinhaber - aus dem entsprechenden Mandat
MandatStrasse - aus dem entsprechenden Mandat
MandatPLZ - aus dem entsprechenden Mandat
MandatOrt - aus dem entsprechenden Mandat

21.11.2013

  • Einarbeitung von IBAN/BIC für Serienbriefe Zahlungspflichtige/Schüler
  • aktualisierte IBAN-Regeln (Stand: 11.11.2013) für die Berechnung von IBAN-Kontonummern aus BLZ und Kontonummer 

15.11.2013

  • Format der XML-Datei kann eingestellt werden (pain.008.003.02-Version 2.7 bzw. pain.008.002.02-Version 2.5)

12.11.2013

  • Einarbeitung der Mandatsreferenznummer für Serienbriefe Zahlungspflichtige/Schüler
  • Korrektur der Erstellung der SEPA-Lastschriften, insbesondere der Ermittlung der Mandatsreferenznummern

05.11.2013

  • Mitteilung über die Bereitstellung des Updates incl. SEPA-Funktionen an alle Kunden der BDE-Version
  • Ergänzung der Beschreibung: Anzahl der Zeilen für den Verwendungszweck
  • Neues Update mit Ergänzung der SEPA-Angaben in den Standardvordrucken für Rechnungen/Bescheide

04.11.2013

  • Bereitstellung des Updates zur BDE-Version 

30.10.2013

  • Mitteilung über die Bereitstellung des Updates incl. SEPA-Funktionen an alle Kunden der ADS-Version 

27.10.2013

  • Beim Eintragen der Mandate werden die Zeiträume überprüft, so dass nur noch ein Mandat gleichzeitig pro Zahler/Schüler/Fachbelegung möglich ist.

24.10.2013

  • Bereitstellung des PDF-Dokuments "Leitfaden zur Umstellung des MM auf SEPA"

 

Hinweise zu Bankprogrammen und Anzahl Zeilen im Verwendungszweck

Starmoney 6.0 bzw. Starmoney 9.0: Es werden standardmäßig 7 Zeilen übertragen

SFirm: Über Auftraggeber - Konten - Kontoverbindung müssen Sie den Eintrag "VWZ Inland" von 4 auf 7 erhöhen

Quicken: Überträgt nur 4 Zeilen, also ungeeignet

VR-Networld: Es werden alle Zeilen übertragen

GENO Cash: unbekannt

 

Support

Hier laden Sie das Modul zur Fernwartung. Führen Sie das Modul direkt aus, bzw. laden dieses auf Ihren Rechner und starten dann das Modul durch Doppelklick